„Den Einsatzkräften und ehrenamtlichen HelferInnen gilt unser Dank“

Angesichts des schweren Unwetters der letzten Tage erklären die Wuppertaler Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann:

„Vom starken Dauerregen ist auch Wuppertal schwer betroffen. Umso mehr danken wir den  hauptamtlichen Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei, der Stadt sowie den unzähligen ehrenamtlichen HelferInnen für ihren unermüdlichen Einsatz. Ohne sie wäre das Unwetter eine noch viel schlimmere Katastrophe geworden.

Was wir hier in den vergangenen Tagen erlebt haben, ist furchtbar. Der heftige Dauerregen hat viele Menschen in Not gebracht. Aber deutlich wird, dass wir dann zusammenrücken und uns gegenseitig helfen. Auch die große nachbarschaftliche Hilfe zeigt, wie eng wir im Ernstfall zusammenstehen. Dafür möchten wir den vielen in der Notlage beherzt engagierten Wuppertalerinnen und Wuppertalern ausdrücklich danken.“

Nachtrag: Insbesondere Wuppertal-Beyenburg hat es schwer getroffen. Zur Unterstützung der dortigen Hochwassergeschädigten ist bei der Stadtsparkasse Wuppertal ein Spendenkonto eingerichtet worden: IBAN: DE64 3305 0000 0000 1158 16

„Jede noch so kleine Spende hilft, die Welt wieder ein wenig gerade zu rücken und schwere Last gemeinsam zu tragen. Ihre Spende geht zu 100% an die Betroffenen“, so die Initiatoren in ihrem Aufruf.