„NRW braucht eine Strategie zur Bekämpfung der Volkskrankheit Diabetes!“

Heute ist Weltdiabetestag. Dazu erklärt Josef Neumann, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

„In NRW und Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Diabetes mellitus. An der sogenannten ,Zuckerkrankheit‘ leiden in Deutschland etwa 6,7 Millionen Menschen, davon 1,6 Millionen allein in NRW. Die Krankheitslast durch Diabetes mellitus wird aufgrund der prognostizierten demografischen Entwicklung in den nächsten Jahren immer weiter zunehmen. Nordrhein-Westfalen braucht deshalb einen Diabetes-Rahmenplan, der die Prävention und die Behandlung von Diabetes mellitus in NRW stärkt. Leider tappt die Landesregierung aber völlig im Dunkeln, wie es um die Situation in NRW gesundheitspolitisch wirklich bestellt ist. Ein umfassendes Bild fehlt bisher völlig. Vor diesem Hintergrund hat die SPD-Fraktion im September eine Große Anfrage an die Landesregierung zur Situation der Diabeteserkrankungen in Nordrhein-Westfalen gestellt.

Es besteht dringender Handlungsbedarf bei der Eindämmung der Volkskrankheit Diabetes. Angesichts der steigenden Zahlen von Diabeteserkrankungen – insbesondere dem Typ-2-Diabetes – muss die schwarz-gelbe Landesregierung jetzt entschieden handeln. Gesundheitsminister Laumann sollte dazu alle Expertinnen und Experten an einen Tisch holen. Die Ausarbeitung und Umsetzung einer Strategie zur Bekämpfung von Diabetes gehört auf die Prioritätenliste des Ministers. Das wollen wir mit unserer Großen Anfrage voranbringen.“