Zum Ausgang des EU-Referendums in Großbritannien erklärt der amtierende Vorsitzende des Ausschusses für ‚Europa und Eine Welt‘ Josef Neumann:

Wir erleben heute einen historischen Tag: Die demokratische Entscheidung der Briten für einen EU-Austritt ist nun so gefallen. Das mag für die EU-Gegner einen Sieg für einen Tag bedeuten. Aber wie so oft werden sich diese kurzen scheinbaren Erfolge binnen kurzer Zeit ins Gegenteil verkehren. Die möglichen Folgen für die Briten betrachten wir dennoch mit Sorge. Die Europäische Union ist ein alternativloses und erfolgreiches Friedensprojekt. Die Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich sind und bleiben besondere Beziehungen. Diese guten Beziehungen werden wir zum Vereinigten Königreich weiter fortsetzen und pflegen, wie zu allen europäischen Ländern.

Der Ausschuss für Europa und Eine Welt wird sich mit den Folgen der Referendums-Entscheidung schon in der nächsten Woche in öffentlicher Sitzung befassen.